Milchtemperatur

Süßmilchfütterung:
  • Eine Milchtemperatur von 40°C zu Beginn der Fütterung fördert die Gerinnung der Kaseine im Labmagen.
  • Während der Milchaufnahme kühlt die Milch zwar ab, doch die erhöhte Speichelproduktion durch den Einsatz der Milk Bar Nuckel gewährleistest auch bei geringerer Temperatur eine optimale Verdauung.
  • Wichtig: Sollte die Saugdauer unter 2 Min / Liter Milch sinken, ist ein Austausch der Nuckel ratsam, um eine gute Einspeichelung der Milch sicherzustellen!
Sauermilchfütterung:
  • Bei der Einsäuerung der Milch mit 10%er Ameisensäure werden die Kaseine schon vorher ausgefällt. Dies unterstützt die Verdauung und vermindert das Durchfallrisiko. Eine geringere Milchtemperatur bis hin zur Kaltränke ist somit möglich.
  • Durch das Absenken des pH-Wertes wird ebenso der Keimdruck durch koliforme Erreger gemindert.
  • Bei kalten Außentemperaturen ab 2°C empfiehlt sich aber dennoch eine Erwärmung der Milch auf 38°C, um ein unnötiges Auskühlen der Kälber zu vermeiden.